Data Deduplication mit der Powershell

Heute setzte ich mich mit dem Thema „Data Deduplication“ via Powershell auseinander.
Die Powershell-Befehle ermöglichen einem Administartor vieles zu Automatisieren.
Wer nur Gelegentlich mit dem Thema „Data Deuplication“ in Berührung kommt, der kann sich auch gern die „Tastatur-Tipp-Orgien“ sparen und das ganze via GUI erledigen.
Anbei ein paar Powershell Schnipsel 🙂

Bevor wir anfangen, möchte ich drauf hinweisen, dass die Anleitung nicht für einen Produktivbetrieb genutzt werden sollte. Der Einsatz erfolgt auf eigene Gefahr, ich übernehme keine Haftung für Schäden!

Installation der Rolle/Features via Powershell:

 

Aufrufen des DeDup Module und der Hilfe:

 

Folgende Powershell-Befehle stehen zur Verfügung:

 

DeDup für ein Volume aktivieren/deaktivieren:

 

Alle Volume anzeigen auf den DeDup aktiviert ist:

 

Dateien die älter als ein Tag sind sollen von DeDup berücksichtigt werden: 

 

Starten des Deduplications Prozess via Powershell:

 

Anzeigend er aktuellen DeDup Jobs:

 

2 Gedanken zu „Data Deduplication mit der Powershell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + eins =