Windows Server 2008 R2 Volume via DISKPART vergößern

Heute geht es um das Thema:
„Wie vergößere ich ein iSCSI Volume via „diskpart“ beim Windows Server 2008 R2″

Vorrausetzungen:
– ein bereits vorhandenes System mit einer iSCSI Disk
– Windows Server 2008 R2
– Vergößerung des Volumes wurde umgesetzt

Bevor wir anfangen, möchte ich drauf hinweisen, dass die Anleitung nicht für einen Produktivbetrieb genutzt werden sollte. Der Einsatz erfolgt auf eigene Gefahr, ich übernehme keine Haftung für Schäden!

1. Starten Sie eine CMD und geben dort „diskpart“ ein

2. Lassen Sie sich die Volumes anzeigen mit „list volume“

'''''''''''''''''''''''''''
'Volumes werden gelistet
'''''''''''''''''''''''''''
DISKPART> list volume

  Volume ###  Ltr  Label        Fs     Type        Size     Status     Info
  – ------ –  - –  – ------- –  – - –  – ------ –  – --- –  – ----- –  – ------
  Volume 0     D                       CD-ROM          0 B  No Media
  Volume 1         System Rese  NTFS   Partition    100 MB  Healthy    System
  Volume 2     C                NTFS   Partition     49 GB  Healthy    Boot
  Volume 3     E   iSCSI Volum  NTFS   Partition     30 GB  Healthy

3. Das System hat noch nicht mitbekommen, dass Sie oder ihr Storageadministrator das Volume vergößert hat. Hierzu sollten Sie ein „rescan“ durchführen.

'''''''''''''''''''''''''
'Scan wird durchgeführt
'''''''''''''''''''''''''
DISKPART>rescan

4. In meinem Fall möchte ich gern das iSCSI  „Volume 3“ vergößern.
Dazu muss das „Volume 3“ via „diskpart“  ausgewählt/selektiert werden.

''''''''''''''''''''''''
'Volume wird selektiert
''''''''''''''''''''''''
DISKPART> select volume 3

4. Die Vergrößerung erfolgt dann mit dem Befehl „extend“

''''''''''''''''''''''''
'Vergößerung via extend
''''''''''''''''''''''''
DISKPART> extend

DiskPart successfully extended the volume.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sieben − 6 =